Kleine Rückenschule
für zwischendurch

Ein Büroarbeitstag vor dem PC ist Schwerstarbeit – für den Rücken. Das lange Sitzen in einer statischen Position fördert Verspannungen und den Verschleiß der Wirbelsäule. Umso erfreulicher, dass es mit ein paar gezielten Übungen im Sitzen gelingt, dem entgegenzuwirken.

Den positiven Effekt unserer kleinen Rückenschule spüren Sie vom Hals bis zu den Zehen – einfach nachmachen in der Mittagspause oder kurz zwischendurch.

Kleine Haltungsfehler am Büroarbeitsplatz sind oft die Ursache für Rückenbeschwerden, die sich im Laufe der Zeit verstärken können. Überprüfen Sie deshalb zuerst Ihre Sitzhaltung am Schreibtisch, bevor Sie mit gezielten Übungen beginnen.

Die ideale Position: Sitzen Sie aufrecht mit leicht nach vorn gekipptem Becken und flach auf dem Boden aufliegenden Füßen. Stellen Sie sich vor, Sie wären eine Marionette und jemand zieht Sie am Kopf nach oben – dabei heben Sie Ihr Brustbein an. Die Arme liegen etwa rechtwinklig auf dem Schreibtisch auf, während die Schultern locker bleiben. Wenn Sie jetzt auf den PC blicken, sollte die oberste Zeile des Bildschirms auf Augenhöhe laufen. Gelingt es Ihnen noch, diese Sitzposition immer wieder leicht zu variieren, haben Sie schon die Grundvoraussetzung für einen starken Rücken geschaffen. Die meisten Bürostühle unterstützen diese Haltung.

Dynamisch sitzen

Stühle mit einstellbarer Rückenlehne beugen Bewegungsmangel und einer statischen Haltung vor dem Rechner vor. Sie ermöglichen das sogenannte dynamische Sitzen. Das heißt, die Lehne folgt den natürlichen Bewegungen des Sitzenden. Dies entlastet die Wirbelsäule, fördert die Nährstoffversorgung der Bandscheiben und steigert die Durchblutung der Rückenmuskulatur. Beim Vor- und Zurückwippen zwischen vorderer und hinterer Sitzposition trainieren Sie Ihre Muskulatur und bewegen sich automatisch mehr.

Bringen Sie sich nun auf Ihrem Bürostuhl in die richtige Position und beginnen Sie mit der Rückengymnastik! Einmal geschafft, sollten Sie weiter im Training bleiben. Damit Sie’s nicht vergessen, pinnen Sie am besten eine Klebenotiz an Ihren Bildschirm oder starten Sie regelmäßig vor dem Mittagessen.

Starke Schultern! Übung für die obere Brustwirbelsäule. Kleine Steigerung: die Schultern kreisen lassen. 10x wiederholen

Kopf hoch! Übung für die Halswirbelsäule. 5x wiederholen

Der richtige Dreh! Übung für den gesamten Rücken. 5x auf jeder Seite

Kraftprobe! Übung für die Lendenwirbelsäule. 10x wiederholen

Artikel als PDF downloaden

Wir haben die Kommentarfunktion wegen zu vieler Spam-Kommentare abgeschaltet. Sie können uns aber trotzdem Ihre Meinung zu diesem Artikel direkt per Mail an info@haysworld.de zusenden.